top of page

Kitadake – Ainodake – Notoridake / Shirane Sanzan (Yamanashi)


 

Die Überquerung von Kitadake 3193 m (北岳) nach Ainodake 3190 m (間ノ岳) nach Notoridake (農鳥岳) 3026 m, oft auch Shirane Sanzan (白根三山) genannt, ist eine anstrengende Wanderung, die in 2 Tagen bewältigt werden kann.

Früher waren auch 3 Tage möglich, aber Notorikoya ist derzeit nicht geöffnet, sodass es für die zweite Nacht keine gute Übernachtungsmöglichkeit mehr gibt.


Die Wanderung ist technisch nicht schwierig, aber ziemlich lang, und besonders der zweite Tag runter nach Daimonzawa goya fühlt sich endlos an.

Diese Wanderung ist möglich, sobald die Busse nach Hirogawara fahren, was normalerweise im Frühsommer bis Frühherbst der Fall ist.

 

Zeit: 14-15h

Standort: Yamanashi

Entfernung: 23,6 km

Schwierigkeit: Schwierig

Höhenunterschied: 2733 m

Mehrtagestour


Anreise

Die Anreise für diese Wanderung ist etwas komplizierter, aber mit öffentlichen Verkehrsmitteln durchaus machbar. Der Ausgangspunkt liegt in Hirogawara, was nur mit dem Bus erreichbar ist.

Wenn ihr mit dem Auto anreist, parkt am Ende des Trails in Narada, dann nehmt den Bus nach Hirogawara, und dann wandert zurück zum Auto. Hier gibt es auch ein schönes Onsen, perfekt zum duschen und entspannen.


Wenn ihr öffentliche Verkehrsmittel nutzt, müsst ihr mit dem Zug nach Kofu fahren und den Bus nehmen nach Hirogawara. (ungefähr 2 Stunden und 2000 yen).

Am Ende der Wanderung dann den Bus von Narada zurück nach Hirogawara und von dort nach Kofu.



Wegbeschreibung

Tag 1: 6,5 km 5:30 Std.

Beginnt am Ausgangspunkt des Hirogawara-Wanderwegs, überquert die Brücke und vorbei am Campingplatz auf der rechten Seite. Nach ein paar Minuten erreicht ihr eine Weggabelung. Haltet euch rechts nach Shiraneoikekoya (wir haben 2,5 Stunden gebraucht). Guter Platz für eine kleine Pause neben dem Teich.

Der nächste Pausenstopp ist Katanokoya nach etwa 2 Stunden und dann noch 1,5 Stunden nach Kitadakesanso. Der ganze Weg hoch ist ziemlich steil und bis Kitadakesanso, unsere Hütte für die Nacht, sind es insgesamt 1710 Höhenmeter. Wir entschieden uns für Kitadakesano, da die Lage auf dem Sattel geschützter und etwas näher an Ainodake liegt. Wenn ihr die Wanderung in 3 Tagen laufen möchte, könnt ihr auch die erste Nacht in Katanokoya verbringen. (Die dritte Nacht muss dann wildcampen sein, die Notorihütte hat dauerhaft geschlossen)





Tag 2: 17,1 km 8:50 Std.

Beginnt früh, um den Sonnenaufgang auf dem Gipfel von Ainodake zu sehen. Als wir diese Wanderung Mitte Oktober machten, waren es auf dem Campingplatz nachts etwa 0 Grad und der Gipfel war sehr windig und kalt. Winterhandschuhe etc. sind erforderlich. Zum Gipfel von Ainodake dauert es etwa 1 Stunde und 15 Minuten.

Dann geht es weiter entlang der Kammlinie und an Notorikoya vorbei, welche dieses Jahr nicht geöffnet hat. Nach der Hütte geht es wieder bergauf, zwar nicht sehr lang, aber steil. Genießt die Aussicht von Notoridake und dann startet der lange und etwas eintönige Abstieg zurück nach Narada. Für das letzte Stück entlang des Flusses müsset ihr ihn ein paar Mal überqueren, dann kommt ihr bei einem Wasserkraftwerk raus und könnt über eine Straße zurück zum Parkplatz laufen. Wir wurden von einem freundlichen alten Mann mitgenommen und konnten so die letzten 30 Minuten zu Fuß sparen.





Übernachtung

Shiraneoike (Reservierung für Hütte und Zelt erforderlich)

- Hütte (10.500 Y inkl. 2 Mahlzeiten)

- Zelt (1000 Y pro Person).


Katanokoya (Reservierung für die Hütte ist erforderlich, Zelt: keine Reservierung aber begrenzter Platz)

- Hütte (1200Y inkl. 2 Mahlzeiten)

- Zelt (1500 Y pro Person).


Kitadakesanso (Reservierung für Hütte und Zelt erforderlich)

- Hütte (12.300 Jahre inkl. 2 Mahlzeiten)

- Zelt (1100 Y pro Person).


Notorikoya (derzeit nicht geöffnet)

Der Eigentümer hat eine etwas eigene Persöhnlichkeit, ich habe keine schlechte Erfahrung mit ihm gemacht, aber ich würde nicht umbedingt empfehlen hier zu übernachten ohne Japanisch zu sprechen.


Daimonzawakoya (Reservierung für die Hütte erforderlich, Zelt: keine Reservierung aber begrenzter Platz, Dusche aufgrund von Covid immer noch geschlossen)

- Hütte (9500Y inkl. 2 Mahlzeiten)

- Zelt (1000 Y pro Person)






Höhenprofil und Karte





Galerie







Kommentare


bottom of page